Company logo
Sie sind hier: Home » Behindertengerechtes-bauen.info » Wohnungsanpassungen-Beispiele » Barrierefrei rund ums Haus » Müllentsorgung und Briefkasten

Müllentsorgung und Briefkasten

 

Der Mülleinwurf muss für Senioren, Rollstuhlbenutzer, Geh-, Sehbehinderte und Kleinwüchsige leicht erreichbar und zu öffnen sein. Deshalb sollte der Rand des Müllsammelbehälters nicht höher wie 85 cm sein. Bei grossen Gefässen muss also die Stellfläche abgesenkt oder mit einer Rampe zugänglich gemacht.

 

Ein Müllschacht innerhalb des Hauses erspart den Gang zum Sammelbehälter. Der Müll wird durch eine Einwurfklappe in den Schacht geworfen und im Keller komprimiert und entsorgt. Für Blinde muss für einen feststehenden Müllsammler gesorgt werden, der von der Müllabfuhr nicht verstellt werden kann

 

Der Briefkasten sollte innerhalb des Treppenhauses, für Rollstuhlfahrer unterfahrbar und in der optimalen Greifhöhe von 85 cm erreichbar sein.

Aussenbriefkasten

 

Ausserhalb der Treppenhauses sollte ein Briefkasten überdacht, beleuchtet, anfahrbar und in der richtigen Höhe montiert sein. Gut ist auch eine Gegensprechanlage.

 

Photo bitte anklicken zum Vergrössern.

 

 

Briefkasten-aussen

© Peter Heubüschl