Company logo
Sie sind hier: Home » Behindertengerechtes-bauen.info » Wohnungsanpassungen-Beispiele » Barrierefreier Wohnbereich » Für sicheres Duschen und Baden

Wenn Sie auf unserer  Website surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Abschalten

Winteraktion: Gesenkte Preise von Duschliegen, Duschhocker, Duschstühlen uvm.
Gesenkte Preise langlebiger Hilfen

Enge Bäder

 
Dusch-/Toilettenstühle dieses Herstellers eignen sich auch für enge Bäder. Auch bei unüblichen Montagehöhen sind damit WCs überfahrbar und dienen zuätzlich als Toilettensitzerhöhung. Sofern die Schwellen in der Wohnung nicht zu hoch sind, kann der Patient vom Bett ins Bad, über das WC oder zum Waschtisch, geschoben werden. Vor dem Waschtisch sitzt er ebenfalls in der richtigen Höhe, um sich selbständig waschen zu können.

 

 

 

Dusch- und Toilettenstuhl

 

 

Freundliche Bäder für sicheres Duschen und Baden

 

Zu einem barrierefreien Bad gehört zunächst einmal viel Bewegungsfreiheit und ausreichend grosser Abstand zum Inventar. Auch bei Familien mit Kindern ist dies sehr willkommen, ebenso wie andere Hilfen, wie gut erreichbare Ablageflächen, Handtücher und WC-Spültaste.

 

 

© robinimages Fotolia.com
© robinimages Fotolia.com

 


 

Rutschhemmende Beläge am Boden, in der Wanne und in der Dusche erhöhen die Sicherheit. Dazu können an allen wichten Stellen Handläufe als Haltehilfen angebracht werden. Stufenlose begehbare Duschen sind nicht nur für altersgerechte Bäder gedacht, sondern werden immer häufiger für Bäder mit Komfortanspruch angeboten.

 
Flache Waschtische sehen nicht nur gut aus, sie können auch im Sitzen bequem genutzt werden. Höhenverstellbare Waschbecken und WCs sowie kippbare Spiegel kommen grossen und kleinen, jungen und alten Nutzern gleichermassen entgegen.

 

Einhebelmischer-Wasserhähne fürs Waschbecken mit schwenkbaren Auslauf, Handbrause und Temperaturbegrenzer sind bequem mit einer Hand bedienbar.

Als Assessoires dürfen Föhnhalter, Seifenspender, Seifenschale, Becherhalter und aufhängbare Abfallbehälter nicht fehlen.


Nachgerüstet können auch Einstiegshilfen für die Badewanne oder Klappsitze für die Dusche.

 

 

Duschhocker
Photos: RCN Medzin- und Rehatechnik

Das Zubehör ist immer individuell

 

>> Sichere Duschhocker

 

Statt Klappsitze sind auch stabile, standfeste Duschhocker möglich. Sie sparen sich die Montage, sind oft günstiger und je nach Patient sogar geeigneter. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen und sie können bis zu 300 kg belastet werden.

 

 

Eine zerlegbares Reisemodell gibt es ebenfalls. Es ist nur 3,8 kg schwer und in wenigen Sekunden zusammensteckbar.

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie gleichzeitig eine Toilettensitzerhöhung benötigen, gibt es Modelle, die auch dieses erfüllen.

 

 

 

 

 

Der Duschwannenhocker eignet sich für enge Duschen mit hohen Rand.  Er benötigt Wandkontakt und eine ebene Standfläche für die Saugnäpfe.

 

 

 

Für weitere Modelle folgen Sie bitte diesem LINK Duschhocker und Toilettensitzerhöhung

 

 

Duschstuhl, Toilettenstuhl und Nachtstuhl in einem

 

 

Dusch-Toilettenstühle bei Demenz oder Spastik

 

Sie eignen sich für daheim und es sind nahezu alle Anpassungen möglich. Es gibt zum Beispiel Modelle für Kinder, grosse und bis zu 400 kg schwere Personen oder mit variablen Toilettenöffnungen, wie das Modell unten zeigt. Grundsätzlich sind sie toiletten- überfahrbar.

 

Nachweislich haben sie sich bei Patienten mit Demenz oder Spastik bewährt, weil sie bequem und weich sind, sich warm anfühlen und der Sicherheitsbügel ihnen Sicherheit gibt.

 

Für weitere Modelle folgen Sie bitte diesem LINK Toiletten- und Duschstühle

 

 

 

 

Das barrierefreie Bad als "Wohlfühloase" ist durchaus Realität.

 

Verschiedene Hersteller bieten tatsächlich gutes bis sehr gutes Design an.

 

Der Demenz-Stuhl

 

 

Dusch-Toilettenstuhl mit wasserdichter abnehmbarer Polsterung
Dusch-Toilettenstuhl mit wasserdichter abnehmbarer Polsterung

© Peter Heubüschl